kunst Meran|o arte

Ausstellungen

Werke

Alois Kuperion, Fantasien, 1955 ca.
Alois Kuperion, Ohne Titel, 1958 ca
Alois Kuperion, Ohne Titel, 1952
Alois Kuperion, Ohne Titel, 1950 ca
Alois Kuperion, Fantasia, 1955 ca.

Alois Kuperion – Malen ist mein Lebensinhalt

Hansgeorg Hölzl, Porträt von Alois Kuperion, 1962 ca.



Alois Kuperion – Malen ist mein Lebensinhalt

Aufgrund des großen Interesses bleibt die Ausstellung auch am Montag, 11. Januar 2016 geöffnet. Öffnungszeit 10.00-18.00

Dauer der Ausstellung: 10. Oktober 2015 11. Januar 2016


Kuratorin: Ursula Schnitzer

Anlässlich des 50. Todestages von Alois Kuperion findet vom 10. Oktober 2015 bis zum 11. Januar 2016 bei Kunst Meran eine große Retrospektive über das Leben und Werk des Vinschger Wandermalers statt.
Kuperion war seit den frühen 1950er Jahre fester Bestandteil der Meraner Kunstszene, von 1957 bis zu seinem Tod 1966 hatte er Meran zu seiner Wahlheimat auserkoren.
Kuperion war es gelungen, auf völlig eigenständige Art eine abstrakte Malerei zu entwickeln deren Farbensinn, Intuition, Komposition und Unbekümmertheit die abstrakten Anstrengungen vieler Zeitgenossen übertraf und für eine ganze Reihe einheimischer Künstler prägend war. Sein Werk zeigt, wie ein Einzelgänger ohne kulturellen und intellektuellen Ballast – Kuperion war ein einfacher landwirtschaftlicher Arbeiter – aus innerer Antriebskraft und Leidenschaft im abgelegenen Vinschgau bereits in den 1950er Jahren abstrakte Malerei hoher Qualität schuf.

Dank 40 privater Leihgeber ist es gelungen, mehr als 100 seiner besten Werke in der Ausstellung zu vereinen. Das Kulturreferat der Gemeinde Meran ist Herausgeber einer umfangreiche Monografie mit neuen biografischen Erkenntnissen, rund 100 Farbabbildungen und zahlreichen historischen Fotos.