kunst Meran|o arte

Ausstellungen

Werke

Gina Pane, Azione sentimentale, 1973
Orlan, Smiley blood test with an harlequin’s hat, 5th surgery-performance titled Operation-opera July 6, 1991
Odinea Pamici, Ballo Con Ivonne, 2005

GESTURES -women in action

Yoko Ono. Cut Piece. 1964. Carnegie Recital Hall, New York, March 21, 1965. Photograph by Minoru Niizuma. © Minoru Niizuma. Courtesy Lenono Photo Archive, New York

GESTURES - Women in action

Eröffnung: Freitag, 5. Februar 2016

Ausstellungsdauer: 6. Februar – 10. April 2016

Kurator: Valerio Dehò


Die Body art ist eine der großen Erneuerungen des letzten Jahrhunders. Die Körpersprache, die Annäherung zwischen Kunst und Performance, das Hervorheben der Präsenz der Körperlichkeit - inzwischen ein Merkmal des zeitgenössischen Äthetik - waren die bedeutenden Errungenschaften des 20. Jahrhunderts.
Die Auflösung der Grenzen zwischen Theater, Veranstaltungen, Kommunikation und Kunst ist international von fundamentaler Bedeutung, um verschiedene Aspekte des Weiblichen zu definieren. Mit der Body art haben Frauen sich als große Darstellerinnen in dieser revolutionären Kunstgattung hervorgetan. Weltweit haben sie ihren Körper als Waffe eingesetzt, um auf ihre gesellschaftliche Situation hinzuweisen. Des weiteren haben sie durch ihre Aktionen die Distanz zwischen der Kunst und dem Betrachter verkleinert. Kunst wurde für die Kommunikation sozialer Themen eingesetzt, wurde Spiegel und Laboratorium für die Veränderungen in der Gesellschaft. Der Betrachter wurde in den Prozess eingebunden und somit Teil des Werkes. Durch den Mut dieser Frauen konnte mit der Body art der 60er und 70er Jahre vieles verändert werden und eine Entwicklung in die Wege geleitet werden, die die zeitgenössische Kunst tiefgreifend mitprägte. 


Ein Projekt in Zusammenarbeit mit The Cultural Broker und 123 Art.

Die Künstlerinnen:
Marina Abramovic, Sophie Calle, Silvia Camporesi, Jeanne Dunning, Valie Export, Regina José Galindo, Yayoi Kusama, Ana Mendieta, Charlotte Moorman, Shirin Neshat, Yoko Ono, Orlan, Odinea Pamici, Gina Pane, Carolee Schneemann.