STANDARD INCOMPARABLE

Eine Enzyklopädie von Webstücken

 

HELEN MIRRA UND KUNST MERAN SUCHEN

WEBSTÜCKE AUS GANZ ITALIEN

Vom 22. Juli bis 1. Oktober wird die amerikanische Künstlerin Helen Mirra eine Einzelausstellung bei Kunst Meran Merano Arte zeigen.
(Eröffnung: 
Freitag 21. Juli 2017)

Unter anderem wird sie das Projekt Standard   Incomparable (“Gewöhnlich unvergleichlich”) in Meran weiterführen, das sie 2016 begonnen hat und erstmals im Armory Center for the Arts, in Pasadena (Kalifornien)  gezeigt hat. 

Standard Incomparable ist eine Sammlung aus Webstücken aus der ganzen Welt, die an verschiedenen Orten von verschiedenen Personen nach denselben Vorgaben gefertig wurden. Die Sammlung enthält bereits 63 Stücke die von Teilnehmerinnen und Teilnehmern zwischen 8 und 70 Jahren gewoben wurden und soll nun für die Ausstellung in Meran ergänzt werden.

 

Dazu suchen Helen Mirra und Kunst Meran

WEBSTÜCKE AUS SÜDTIROL UND GANZ ITALIEN

Jedes Webstück soll nach den gleichen, sehr einfachen Grundelementen hergestellt werden: 

 

Parameter:

  • Das fertige Stück ist mehr oder weniger quadratisch — wobei die Seitenlänge annähernd der Armlänge der Weberin/des Webers entspricht;
  • Das Garn ist aus Pflanzen- oder Tierfasern aus der Region gemacht und es sollte nicht gefärbt sein.
  • Der Kettfaden ist so lange wie der Arm des Webers / der Weberin
  • Das Muster besteht aus sieben Streifen, die jeweils so breit sind wie die Hand der Weberin/des Webers
  • Die Streifen bestehen aus zwei unterschiedlichen Fäden (unterschiedlich in der Farbe, dem Material oder der Stärke der Fäden)
  • Der Unterschied zwischen den beiden abwechselnden Streifen kann groß oder sehr fein sein    

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Helen Mirra möchte möglichst viele Webstücke sammeln, und zwar nicht nur von möglichst vielen Orten, sondern auch von Weberinnen/Webern jeden Alters und jeder Fertigkeit.

Gerne können mehrere Personen aus dem gleichen Haushalt, der gleichen Schule, dem gleichen Dorf oder der gleichen Stadt teilnehmen.

 

Weben, Austauschen, Sammeln

Jede/r Teilnehmer/in wird gebeten, zwei Stücke des gleichen Gewebes herzustellen.

Davon wird eines einer/m anderen Teilnehmer/in von einem anderen Ort zugeschickt, so dass alle Teilnehmer/innen jeweils ein Webstück von jemand anderen geschenkt bekommen.

Das andere Webstück wird Teil einer Sammlung. Diese Sammlung ist eine Art Enzyklopädie, die in ihrer Spezialisierung und in ihrer Entstehung als Gemeinschaftswerk einzigartig ist.

Die Webstücke werden vom 22. Juli bis 1. Oktober 2017 bei Kunst Meran ausgestellt.

Alle weiteren Ausstellungen werden den Teilnehmer/innen angekündigt und sie werden in jeder Ausstellung namentlich erwähnt. Außerdem plant Helen Mirra, ein Buch herauszugeben, das die Sammlung in ihrer Gesamtheit darstellt und in dem jede Weberin/jeder Weber genannt wird. Dieses Buch erhalten die Teilnehmer/innen, sobald es publiziert ist.

 

Termine:

Bitte gib uns so schnell wie möglich - idealerweise bis zum 30. März 2017. Bescheid, falls Du teilnehmen möchtest. Dann sind wir in direktem Kontakt und wir können Dir alle Fragen beantworten. Anfang Mai 2017 werden wir uns erlauben, Dir eine Erinnerung zu schicken.

 

Bitte verschicke die Webstücke bis spätestens 1. Juni 2017.

 

Kontakt:

Kunst Meran Merano Arte
Christiane Rekade
Lauben / Portici 163

I-39012 Meran
email:
rekade(at)kunstmeranoarte.org
T: +39 0473 21 26 43