kunst Meran|o arte

Ausstellungen

Werke

Ugo Mulas, "Alexander Calder", Circus, 1963 Foto von Ugo Mulas © Erben von Ugo Mulas. Alle Rechte vorbehalten.
Ugo Mulas, "Alexander Calder", Sachè, 1963 Foto Ugo von Mulas © Erben von Ugo Mulas. Alle Rechte vorbehalten
Ugo Mulas, "Alexander Calder, Circus", Sachè, 1964 Foto von Ugo Mulas © Erben von Ugo Mulas. Alle Rechte vorbehalten
Ugo Mulas. Foto von Antonia Mulas © Alle Rechte vorbehalten

Ugo Mulas "Circus Calder"

Ugo Mulas, "Alexander Calder", Roxbury, 1963, Foto von Ugo Mulas © Erben von Ugo Mulas. Alle Rechte vorbehalten. © 2014 Calder Foundation, New York / Artists Rights Society (ARS), New York / SIAE, Rome


Eröffnung
: Donnerstag, 30. Januar 2014, 19.00 Uhr

31.01.2014 - 18.05.2014


Kurator: Valerio Dehò

Kunst Meran präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Archivio Ugo Mulas (Mailand) erstmalig eine Auswahl von 36 Originalfotografien aus der wunderbaren Serie Circus Calder.

Die Geschichte, die Ugo Mulas (1928–1973) und Alexander Calder (1898–1976) miteinander verband, war die einer großen Freundschaft. Sie fand ihren Ausdruck in einer umfangreichen Serie von Aufnahmen des großen italienischen Fotografen, die nicht nur die Werke des amerikanischen Bildhauers, sondern auch den Künstler bei der Arbeit und den Menschen Calder zeigen. Mit den Mitteln der Fotografie liefert Mulas einen Schlüssel zum Werk eines Künstlers, der zu den wichtigsten des 20. Jahrhunderts zählt, und speist zugleich einen Kreislauf, der von der Kunst ausgeht und wieder zu ihr zurückführt. Wie auch sonst, dienten die Werke des Fotografen auch hier nicht nur der kritischen Dokumentation der Arbeit eines anderen Künstlers, sondern beziehen eine eigene ästhetische Position und profilieren sich als Werke, die für sich selbst stehen und sich durch einen eigenständigen Stil auszeichnen. Mulas war ein aufmerksamer Beobachter der Künstlerszene seiner Epoche; dabei galt sein Blick hauptsächlich den Künstlern selbst und ihren Werken, und so lichtete er die Künstler im Atelier ab, vor ihren Werken oder auch während des Schaffensprozesses.
Circus Calder ist eine Sammlung kleiner Skulpturen aus Metalldraht, die menschliche Figuren und Tiere darstellen, und andere Nebenprodukte, die der Bildhauer bei improvisierten Vorführungen in Szene setzte. Diese verspielten und märchenhaften Skulpturen waren für Mulas sehr inspirierend, wie die Auswahl der 36 Silbergelatineabzüge auf Barytpapier zeigen, die 1963/64 entstanden und die der Fotograf selbst anfertigte (Vintage). So lässt er uns nicht nur am Werk des großen amerikanischen Meisters teilhaben, sondern auch an seinem schöpferischen Geist.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Archivio Ugo Mulas (Mailand), der Stadtbibliothek Meran und dem Kinder-Künstlerbuch-Archiv ÓPLA! Merano.

Wir danken der Galleria Lia Rumma in Mailand für ihre Unterstützung.

Katalog
: Edizioni Corraini

Die Künstlerin Irene Kubicek hat in einer Serie von kleinen Drahtfigurinen eine Hommage an Alexander Calders Figuren gestaltet. Ihr Zirkus ist im Galerie-Shop erhältlich.

Bilder: Courtesy Archivio Ugo Mulas - Galleria Lia Rumma Milano/Napoli.
© 2014 Calder Foundation, New York / Artists Rights Society (ARS), New York / SIAE, Rome

Installation Aussichten

Foto: Andreas Marini